Zeitgeschehen

Chronik 2004/2005

 

01.05.2004

18. Maitour nach Dreieichenhain

Wie bereits mehrfach an anderer Stelle dieser Broschüre erwähnt, erwischten wir am letzten Maifeiertag einen verregneten Tag und mussten deshalb erstmals mit der Bahn zu unserem Ziel fahren.
An dieser Stelle möchten wir den wohl nicht mehr unter den Lebenden weilenden Bahnverantwortlichen danken, die damals in grauer Vorzeit die Bahnstrecke bauen ließen ,die uns an diesem Tage den reibungslosen Transfer zu unserem Zielort ermöglichte.

Es nahmen 13 Stammtischler an der Maitour teil.

03.07.2004

Junggesellenabschiedstour mit Andreas „Hickes“ Peter nach Düsseldorf

Bereits zum siebten Male unternahmen wir anlässlich der bevorstehenden Hochzeit eines Stammtischmitgliedes diese inzwischen legendäre Tour nach Düsseldorf an die „längste Theke der Welt“.
Unser gemeinsames Abendessen nahmen wir dieses Mal im „Spinnrad“ ein, um
danach in bewährter Manier beim „Uerige“, im „Spiegel“, im „Weißen Bär“ sowie zum Abschluss im „Knoten“ ordentlich einen zu heben.
Zur Mitternacht konnten wir unserem mitgereisten Stammtischmitglied Dietmar
Günther zu seinem 35. Geburtstag gratulieren.
Es zeigte sich, dass bei Einigen das fortschreitende Alter zunehmend seinen
Tribut fordert. Jene Kameraden hatten sich nämlich ein Übernachtungsquartier gebucht, weil sie dem kräfteraubenden Durchzechen der Nacht mit anschließender Bahnfahrt im Non-Comfort-Schlaf-Abteil körperlich wohl nicht mehr gewachsen sind.

An der Fahrt nahmen 16 Personen (12 Faßbierfreunde sowie 4 „Gönner“ unseres Stammtisches) teil.

26.07.2004, 02.08.2004, 09.08.2004

Sommerpause der DJK-Gaststätte 

Die Schließung unseres Stammtischlokales nutzten wir wieder zum Besuch diverser altbekannter Gastronomiebetriebe. So kehrten wir zum einen im „Goldenen Barren“ in Münster ein, zum anderen besuchten wir die „Mörsmühle“ in Dieburg - natürlich nicht, ohne dem Wirt beim Verlassen des Biergartens (wieder mal als letzte Gäste) einen Marillenschnaps aus den Rippen zu leiern.
Zu guter Letzt fuhren wir dann mal wieder mit der Dreieichbahn zum
„Ebbelwoi-Abpetze“ zur „Buchscheer“ nach Frankfurt-Louisa.

21.08.2004

Kirchliche Hochzeit von Andreas und Martina Peter

Die anschließende Polterhochzeit fand - wie das im Hickes-Clan so üblich ist - in der gleichnamigen Aula hinter der katholischen Kirche in Münster statt.
Traditionsgemäß übernahmen unser Stammtisch den Dienst am Getränkeausschank.

27.09.2004

Letzter Stammtisch an altbekannter Stätte aufgrund der bevorstehenden Renovierung der DJK-Gaststätte

Ab dem 04.10.2004 fand der Gaststättenbetrieb und demzufolge auch unser Montagsstammtisch vorübergehend in der neuen Kegelbahn statt.

15.11.2004

Sankt-Martins-Laternchen-Trinken in der DJK-Kegelbahn

13.12.2004

Erster Stammtisch in der renovierten DJK-Gaststätte

Nach Abschluss der Bauarbeiten fand unser Stammtisch erstmals an unserer neuen „Heimat“ direkt neben der Eingangstür statt.

23.12.2004

Weihnachtsstammtisch in der DJK-Halle

Erfreulicherweise waren 16 Stammtischmitglieder sowie einige Sympathisanten gekommen, um in mal fröhlicher, mal besinnlicher Runde einen würdigen Weihnachtsstammtisch zu begehen.

Außerdem waren dieses Mal auch unsere beiden Stammtischmusikanten Claus Meergans und Alexander Piechaczek anwesend und sorgten wie gewohnt für eine angemessene Untermalung unserer gesanglichen Darbietungen.
Das neue Angebot in der DJK-Gaststätte, wonach die Pizzeria Romana
verschiedene Speisen zum Verzehr anliefert, wurde rege in Anspruch genommen.
Zu dumm nur, dass wir im Normalfall hiervon überhaupt nichts haben, da unser
Stammtisch immer montags ist - genau dann, wenn „Francesco“ geschlossen hat!
Also müssen wir auch in Zukunft mit Rindswürsten, Hausmacher-Wurst- und
Käse-Broten sowie „Grindkebb“ vorlieb nehmen.

30.12.2004

Wanderung zwischen den Jahren

Mit zunächst fünf Personen starteten wir unsere traditionelle Wanderung bei unserem Technischen Koordinator Rainer Roßkopf, wobei sich im weiteren Verlaufe des Tages wie gewohnt noch der eine oder andere Mitwanderer zur Startergruppe hinzugesellte.

Am Ende hatten diejenigen, die von Anfang an mitgewandert waren, an zwölf Stationen zur Flüssigkeitseinnahme Halt gemacht. Besonders hervorzuheben wäre hierbei unser Freund und Gönner Christoph Heckwolf, der einen Topf Glühwein zusammengebraut hatte und uns diesen zum Verkosten kredenzte. Dass dieser beim Verlassen der Uhrmacherei in der Sandstraße völlig geleert war, bedarf eigentlich keiner besonderen Erwähnung. Auch die Einkehr bei Alexander Schneiders ehemals gleichaltrigen Tante Karin Oe. gestaltete sich sehr angenehm, reichte sie uns gemeinsam mit ihrem Gatten Robert in ihrer behaglichen Hütte doch Bier, edle Obstbrände und Weihnachtsplätzchen in „ausreichender“ Menge.

Die große Zahl aufgesuchter Stationen bedingte, dass wir erst gegen 22 Uhr mit knurrenden Mägen (trotz Plätzchenverzehr in der Robert-Koch-Straße) in der DJK-Gaststätte ankamen, auf die Schnelle die eine oder andere Pizza o.ä. orderten und nach deren Lieferung unseren Hunger befriedigten.

21.03.2005

Generalversammlung in der DJK-Halle

Wahlen des Vorstandes:

Technischer Koordinator:           Rainer Roßkopf

Kassenwatz:                               Andreas Peter

Stellv. Kassenwatz:                    Jochen Richter

Pressewatz:                               Alex Schledt

(Andreas Müller und Stefan Ries sind neben Rainer Roßkopf und Alex Schledt Vorstandsmitglieder von Faßbiergottes Gnaden)

Kassenprüfer:

Alexander Schneider im 3. Jahr

Michael Bonifer im 1. Jahr

Thomas Wudonik im 1. Jahr

 

Vom Maerchenonkel gelesen!

 

PREVIEW    HOME    NEXT